Durch Organspende Leben retten !

Pressemitteilungen


Durch Organspende Leben retten !
Mut machende Veranstaltung der SPD-Frauen

„Auf eine lebensnotwendige Organ-Transplantation warten derzeit in Deutschland rund 12.000 Patienten“, berichtete Dr. Peter Petersen, Leitender Transplantationsbeauftragter am Universitätsklinikum, Tübingen, bei einer Veranstaltung der Arbeitsgemeinschaft der SPD-Frauen im Kreis Böblingen/AsF am UN-Weltgesundheitstag (7.4.). Das sind fast so viele wie Gärtringen Einwohner hat.

Mehr als 6o Prozent der Deutschen halten Organspenden für eine gute Sache. Doch hat nur eine kleine Minderheit von ihnen die Zustimmung zur Organspende gegeben und trägt einen entsprechend ausgefüllten Organspende-Ausweis mit sich.
„Wären doch mehr Menschen jeden Alters, ja auch im fortgeschrittenen Alter, bereit“, unterstrich Dr. Peter Petersen, „Niere, Leber, Herz, Lunge oder Bauchspeicheldrüse nach ihrem Hirntod weiter zu geben!“ Derzeit sterben täglich drei Menschen, für die kein Organ gefunden werden kann. Seine nachdenklichen Infos trafen auf offene Ohren bei den Veranstalterinnen sowie dem gebannten Publikum in Steinenbronn.

„Ich bin beeindruckt über die Frauen und Männer, die wie selbstverständlich mit einem Spender-Organ seit Jahren leben. Sie alle sind Mut machende Anwälte für Organtransplantation.“ erklärt Ulrike Lucas, Vorsitzende der SPD-Frauen.
So ließ mit ihrem persönlichen Bericht Gudrun Manuwald-Seemüller eindrucksvoll bewusst werden, wie beschwerlich der Weg und die Wartezeit bis zum Erhalt eines Spender-Organs in der Praxis sind. Und fasziniert hörten die Besucher, wie sie als langjährige Leber-Transplantierte in ihrem „neuen Leben“ sogar bewundernswerte, sportliche Erfolge im Schwimmen schafft.
Offen sprach auch Martina Schmidt über ihre gelungene Doppel-Lungen-Transplantation; sie erkämpfte nach ihrer OP sportliche Medaillen, etwa im Kugelstoßen.

Informieren und Mut machen, sich mit dem Thema Organspende auseinander zu setzen ist wichtig. So haben Interessierte mit Julius Kraus einen Ansprechpartner im Landratsamt Böblingen/Gesundheitsamt unter Tel. 07033.663 1758. Und zum kommenden Sonntag, 17.4. lädt das Transplantationszentrum des Universitätsklinikum Tübingen ein zum Tag der offenen Tür.

 
 

WebsoziCMS 3.7.1.9 - 128721 -